Die Produktionsschule Moritzburg gGmbH sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt für die fachpraktische Begleitung von Jugendlichen zwischen 16 – 27 Jahren in einem Projekt der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit / Berufsorientierung eine

Werkstattpädagogische Fachanleitung (m/w/d), Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Die Produktionsschule Moritzburg gGmbH ist ein anerkannter Jugendhilfe- und Beschäftigungsträger, welcher mittels verschiedener Tätigkeitsfelder Perspektiven für benachteiligte Menschen schafft. Hierzu zählen verschiedene Arbeitsfelder, Werkstätten und Wohnprojekte im Landkreis Meißen.

Angelehnt an ein dänisches Konzept arbeiten, lernen und leben junge Menschen im Projekt Neue Produktionsschule Moritzburg. In verschiedenen Werkstattbereichen arbeiten die Teilnehmenden über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren und werden weiter qualifiziert. Zusätzlich erhalten die jungen Menschen die Möglichkeit, an einem Vorbereitungskurs für den Hauptschulabschluss teilzunehmen.

Das Ziel ist es, notwendige Rahmenbedingungen für eine Ausbildungsreife zu schaffen bzw. eine Ausbildungsaufnahme zu erreichen. In einem multiprofessionellen Team werden in enger Zusammenarbeit und auch eigenverantwortlich die notwendigen Voraussetzungen für die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe der jungen Menschen gefördert. Das Projekt deckt die werkstattpädagogische und sozialpädagogische Begleitung der Teilnehmenden ab.

Die ausgeschriebene Stelle beinhaltet die fachpraktische Betreuung und Anleitung von jungen Menschen im Bereich "Grüne Werkstatt" mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Gartenbau, das heißt dem Anpflanzen und Pflegen verschiedener Pflanzenarten im projekteigenen Garten und die Weiterverarbeitung der geernteten Produkte in den Wintermonaten.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden von Montag bis Freitag in der Zeit von ca. 07.00 bis 16.00Uhr.

Wir bieten Ihnen:

  • eine anspruchsvolle und interessante Tätigkeit
  • eine hohe Eigenverantwortlichkeit in der Ausgestaltung Ihrer Tätigkeit
  • eine enge Anbindung an den Träger und seine Möglichkeiten im Bereich der Unterstützung von benachteiligten Menschen
  • regelmäßige Weiterbildungen und Mitarbeitendenveranstaltungen
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Projektträgers
  • naturnaher Standort mit sehr guter Anbindung an die Landeshauptstadt Dresden
  • eine Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie in Sachsen (AVR) mit 31 Tagen Jahresurlaub und Sonderzahlungen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine betriebliche Altersversorgung (EZVK)
  • die Arbeit bei einem diakonischen Träger

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • fachpraktische Begleitung und Arbeitsanleitung der zu betreuenden Jugendlichen im o.g. Werkstattbereich
  • Vermittlung von fachlichen und persönlichen Kompetenzen
  • Auftragsakquise und Kalkulation
  • Leiten und Organisieren eines Werkstattbereiches nach den Richtlinien des jeweiligen Arbeitsfeldes und den geltenden Arbeitsschutz- und Sicherheitsrichtlinien, ggf. Mitarbeit und Vertretung in den anderen Werkstattbereichen
  • Mitwirken bei der individuellen Förder- und Zielplanung der Jugendlichen
  • enge Zusammenarbeit mit den anderen Werkstattbereichen und der sozialpädagogischen Begleitung
  • Netzwerkarbeit zur Akquise von Praktika-, Ausbildungs- und Arbeitsplätzen

Für diese Tätigkeiten sind folgende Voraussetzungen mitzubringen:

  • abgeschlossene Ausbildung oder Studium in einem entsprechenden Arbeitsfeld des Werkstattbereiches, mit dem Nachweis der pädagogischen Befähigung (diese kann im Rahmen der Tätigkeit auch noch erworben werden)
  • Fähigkeit, die Probleme der Jugendlichen zu erkennen und darauf einzugehen, ein hohes Maß an Empathie
  • Geduld, Flexibilität und Ausgeglichenheit im Umgang mit den Jugendlichen
  • Fähigkeit zur sinnvollen und strukturierten Organisation und Planung von verschiedenen Arbeiten, in Abhängigkeit der individuellen Teilnehmendenstrukturen
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur engen Kommunikation und Zusammenarbeit mit Projektmitarbeitenden und Vorgesetzten
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an Dienstberatungen, Supervisionen, Teamklausuren
  • Weiterbildungsinteresse und -bereitschaft
  • Belastbarkeit im Umgang mit ungewöhnlichen Situationen
  • Vertrauenswürdigkeit, Verschwiegenheit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbereitschaft
  • Führerschein PKW, Fahrten mit dem Dienst-PKW bzw. Transporter sind erforderlich
  • Identifikation mit der Arbeit und dem Leitbild bei einem diakonischen Träger

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse), vorzugsweise elektronisch*, richten Sie bitte an die:

Produktionsschule Moritzburg gGmbH
Herr Lutz Sievert
Schloßallee 4
01468 Moritzburg
Tel.: 035207 99 666 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*Mit der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen bestätigen Sie, dass wir Ihre Daten elektronisch erfassen dürfen. Eine Löschung erfolgt nach den Richtlinien der EKD-DSG.

 

 

Viele Menschen brauchen unsere Hilfe. JEDE Spende hilft!

Unsere Arbeit finanziert sich zu 75% aus unterschiedlichen öffentlichen Förderungen. Etwa 25% der Gesamtkosten müssen wir als Eigenmittel aufbringen. Eine Stunde Betreuung und Anleitung kostet etwa 35 €.

Für jede Stunde, welcher ein Teilnehmer durch uns begleitet wird, müssen wir 8,75 € Eigenmittel aufbringen. Dies erreichen wir durch Ihre Unterstützung, durch Spenden- und Stiftungsmittel und durch Ihren Kauf unserer Produkte und Dienstleistungen.

Vielen Dank!

Unser Spendenkonto

DankeProduktionsschule Moritzburg gGmbH

IBAN: DE14 5206 0410 0008 0227 20    
BIC: GENODEF1EK1

Tragen Sie auch dazu bei und unterstützen unsere Initiativen!

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. Bitte teilen Sie uns im Verwendungszweck Ihren Namen und Ihre Adresse mit.